Spaziergang durch die Innenstadt

Das Konzept der Gartenschau verbindet die beiden Landschaftsparks mit dem Weg durch die malerische Altstadt entlang der Stadtmauer durch die Gärten am Entengraben bis zum Sonnenuhrenpark. Der erhaltene Teil dieses historischen Bauwerks wurde saniert, der fehlende Teil als Reminiszenz an die Stadtmauer durch einen Umriss aus feinmaschigem Metallgewebe ergänzt. Dadurch wird ihre ursprüngliche Dimension erlebbar und ein halbtransparenter Blick auf die dahinterliegende Seite ermöglicht.

Mehrere Naschgärten und floristische Installationen sowie das Café und Bistro „KostBar“ laden Sie auf Ihrem weiteren Weg durch die Innenstadt zum Verweilen ein. Im Bistro integriert ist ein Regionalladen, in dem Direktvermarkter ihre Köstlichkeiten anbieten.

Weiter führt der Spaziergang vorbei am Museum FLUVIUS, das mit der Gartenschau-Eintrittskarte kostenfrei besucht werden kann, der Floristik-Ausstellung und den Beiträge verschiedener Schulen und Kindergärten.

In der Johanniskapelle und in den Friedhofsarkaden inszenieren die Wassertrüdinger Kirchengemeinden Geschichten und Sinnbilder von Leben, Liebe & Glauben. Hier finden auch tägliche Meditationen und Führungen durch die Arkaden an der Friedhofsmauer statt.

Am Abschluss des Wegs durch die Innenstadt lohnt sich ein Abstecher auf den Friedhof, wo Friedhofsgärtner und Grabmalgestalter anhand verschiedener Mustergräber und einer Gemeinschaftsgrabanlage Inspirationen zu Grabbepflanzung und Grabmalgestaltung geben.

Gärten am Entengraben

Gerade auch die kleineren, zum Teil fast privat  anmutenden Gartenräume mit schönen Staudenpflanzungen und innovativen baulichen Details werden die Gartenkultur in Wassertrüdingen nachhaltig stärken.

Sonnenuhrenpark

Reminiszenz an die Stadtmauer

Naschgärten

Hier erhalten Sie demnächst weitere Informationen.

Floristische Installationen

Café und Bistro „KostBar“

Hier erhalten Sie demnächst weitere Informationen.

Regionalladen

Hier erhalten Sie demnächst weitere Informationen.

Museum FLUVIUS

Museum FLUVIUS - Fluss und Teich
Im Museum FLUVIUS erleben Sie das Wasser von einer ganz anderen Seite. Das barrierefreie Museum entführt den Besucher in die faszinierende Welt der Wörnitz, dem heimischen Fluss von Wassertrüdingen. Auf zwei Ebenen laden tolle Mitmach-Stationen zum Sehen, Fühlen, Hören und Staunen ein. Erfahren Sie alles rund um Fluss- und Teichlandschaften, ihre Entstehung, Besonderheiten und Lebewesen. Ein weiteres Highlight für Groß und Klein ist das große Aquarium mit heimischen Fischen. Im Dachgeschoss finden immer wechselnde Sonderausstellungen statt - im Gartenschaujahr zeigen wir Ihnen wie sich Gelände der Parkanlagen verändert haben.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Floristik-Ausstellung

Beiträge verschiedener Schulen und Kindergärten

Verborgene Schätze im Schulhof und in der Stadt

Die Grundschule Wassertrüdingen und die Betty-Staedtler-Mittelschule liegen direkt auf Ihrem Weg durch die Innenstadt. Sie präsentieren Witziges und Kreatives und laden Sie sogar ein in Ihre Schulhöfe, die sie extra für die Gartenschau Natur in Wassertrüdingen gestalten werden.

Die Staatliche Realschule Wassertrüdingen realisiert in einem Gemeinschaftsprojekt von Schülern und Lehrern einen „Kinder-Gartenschauführer“: Ein auf Schulkinder abgestimmtes, interaktives Konzept mit vielen Zusatzinformationen führt unsere Jüngsten an die für sie spannendsten und interessantesten Plätze auf der Gartenschau.

Der evangelische Kindergarten „Unterm Himmelszelt“ sowie das Katholische Kneipp-Kinderhaus St. Walburga werden zusammen mit Eltern und Kindergartenkindern aktiv, um Sie mit liebevollem Selbstgemachtem zu inspirieren und zu erfreuen.

Sogar das Simon-Marius-Gymnasium Gunzenhausen wird sich mit den Siegern eines Malwettbewerbs den Besuchern präsentieren.

Kinder und Lehrer werden auch auf unseren Bühnen aktiv und zeigen ihre musikalischen Schätze.

 

Geschichten und Sinnbilder von Leben, Liebe & Glauben

Hier erhalten Sie demnächst weitere Informationen.

Mustergräber

Hier erhalten Sie demnächst weitere Informationen.