Erste Baumaßnahmen für die Gartenschau 2019

Im Mai 2019 startet die Gartenschau „Natur in der Stadt“ in Wassertrüdingen, nach umfangreicher Planungs-, Abstimmungs- und Genehmigungsphase beginnen am Mittwoch, den 25. Januar 2017 die Arbeiten vor Ort, dies zunächst im „Klingenweiherpark“. Im „Klingenweiherpark“ entsteht ein mit europäischen Mitteln gefördertes Naherholungsgebiet, dessen Daueranlagen den Wassertrüdinger Bürgern langfristig zur Verfügung stehen werden. Zudem wird den Forderungen der Aufsichtsbehörden Rechnung getragen, aus Umweltschutzgründen den Deponiebetrieb einzustellen, die Deponie abzudichten und eine Rekultivierung aufzutragen. Eine Annahmestelle für Grüngut  wird allerdings weiterhin verbleiben. Um die geplanten Maßnahmen umsetzen zu können, sind zunächst Grünordnungsmaßnahmen vorzunehmen, das heißt in den Bewuchs wird ab heute eingegriffen, so dass die infrastrukturellen Maßnahmen umgesetzt werden können. Der für diese Rodung erforderliche Ausgleich nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz ist mit der Naturschutzbehörde abgestimmt. Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang die Aufwertung der großen Streuobstwiese am Baudenhardtweg, die der „Fränkischen Moststraße“ zugeordnet ist. Die Baumaßnahmen im „Wörnitzpark“, dem zweiten Gartenschaupark, beginnen voraussichtlich in wenigen Wochen, zunächst wird durch das Wasserwirtschaftsamt der Gewässerverlauf im Bereich der Stadtmühle umgeleitet, so dass der Hochwasserdeich errichtet werden kann.